Es hat sich ja sicherlich schon rumgesprochen! Die BASF kommt nun mit neuen Filamenten auf den Markt um den Sektor der additiven Fertigung mit innovativen Materialien zu bereichern.

Der Chemiespezialist aus Ludwigshafen stellte vergangenes Jahr mit dem UltraFuse 316LX ein hochinteressantes Filament für materialoffene “3D-Drucker” vor. Dabei handelt es sich um ein Edelstahl-Sinterfilament mit einem Volumenanteil von 80% 316L Edelstahl, auch bekannt unter der Werkstoffnummer 1.4404.

Wir unterstützen dabei die BASF u.a. bei der Anwendungsentwicklung und führen Pilotprojekte mit Kunden durch, um den Einsatz und die Verwendbarkeit des neuen Werkstoffes zu evaluieren. Dabei fungieren wir direkt als Mittler und Ansprechpartner für Anwender bis hin zum Forscher im Chemielabor. Die daraus resultierenden Ergebnisse können wir so optimal mit unseren Kunden verwerten und einbringen.

Für einen ersten Eindruck des Materials, schauen sie sich dieses Video von uns an:

Das Material ist ab sofort bei uns verfügbar, inklusive der gesamten Prozesskette bis zum fertigen Stahlteil. Durch eine enge Kooperation mit der BASF ist es uns auch möglich, auf extreme Kundenwünsche einzugehen. Sprechen Sie uns an!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .